OOR Saloon ist ein Veranstaltungs- und Produktionszusammenhang in Zürich und organisiert regelmässig kollaborative Audio-Formate, Konzerte, Diskussionen, Workshops, DJ Lectures, Sonic Lectures, Listening-Formate, Releases und Performances und arbeitet mit Vorliebe in vielseitigen Kollaborationen und Kombinationen.

Die OOR Saloon Veranstaltungen interessieren sich für Politiken von Sound und dem emanzipatorischen Potenzial des sonischen Raums und bewegen sich an der Schnittstelle von experimentellen Musikkulturen, intersektionalen feministische Praxen, Audiokunst, Performance- und experimentierfreudigen DJ-Kulturen.

OOR SALOON ist durchlässige Bühne und temporär-kollektiver Verhandlungsraum in dem sonisch-politische und kritische Live-Formate und Serien erprobt werden können.

OOR SALOON lädt Musiker_innen, selbstorganisierte Labels und Verlage, Autor_innen, Aktivist*innen, Diletant*innen, Theoretiker_innen, Künstler_innen und DJs* ein im Laden oder verwandten Orten zu performen und/oder Formate eigens für den jeweiligen Ort zu erarbeiteten.

Die Live-Formate und Serien erproben Musikalitäten, Interessen und Praxen die sich im Sortiment des Ladens wiederspiegeln.

Zudem finden Veranstaltungen, Buch-Releases und Verlagspräsentationen im Zusammenspiel mit FINK & FRIENDS im Rahmen des OOR SALOON statt.

OOR möchte von einer weitreichenden Wahrnehmung für musikalische Nester, (sub)kultureller Geschichte und Gegenwart und ihrer politisch-sozialen und kulturell ineinander verzahnten Bedeutungen und Interdependenzen erzählen und an einer gemeinsamen Praxis des freudig-kritischen Hörens arbeiten.

OOR Saloon is a soundart space and production context focussing on emancipatory collaborative and intersectional feminist politics/practices of listening and sound, electronic and electroacoustic music, experimental club culture, performance and sound art. The OOR Saloon Series wishes to create collaborative, multi-sensory and discursive spaces for negotiations of emancipatory artistic practices related to sound/forms of listening and questions of difference.